Neuraltherapie nach Gebr. Hunecke

Das Injektionsverfahren gründet sich auf eine Entdeckung der o.g. Kollegen in den 30-er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts. Sie konnten durch das Anspritzen von Nervenendungen, Muskeln, Gelenken oder der Haut durch Beeinflussung von Reflexbahnen des Nervensystems eine gestörte Regulation wieder frei schalten. Die Wirkweise ist ähnlich der Akupunktur.
Durch dieses Verfahren wurde in Europa erstmals die umfassende Blockierung biologischer Systeme durch Störfelder erkannt und behandelbar. Störfelder in diesem Sinne sind u.a. Narben, tote Zähne, chronische Entzündungen des Blinddarms oder der Eierstöcke etc.
Z.B. kann bei drohender Hüftgelenksoperation oder verschiedensten Wirbelsäulen-, Schulter - Nacken- und Gelenkstörungen durch die mit Homöopathie kombinierte Neuraltherapie als so genannte Potenzierte Eigenblutbehandlung - PEB - oft innerhalb kurzer Zeit eine weitgehende Besserung oder Heilung erzielt werden - ohne Operation!

Akupunktur Applied Kinesiology Adjuvante naturheilkundliche Krebstherapie Craniosacral-Therapie Darmsanierung Ernährungstherapie Homöopathie Hypnose Neuraltherapie Orthomolekulare Therapie Ozontherapie Phytotherapie Potenzierte Eigenblutbehandlung Viscerale Osteopathie

Kücknitzer
Hauptstraße 53
23569 Lübeck
tel (0451) 30 23 10
fax (0451) 30 41 79
info@naturheilkunde-
volkmann.de

naturheilmagazin-volkmann.de